Ausbildung zum Windsurflehrer bei der Segelschule Neusiedlersee

Der Neusiedlersee im Burgenland zählt zu einem der beliebtesten Plätze für Segler in ganz Europa. Der Ort Podersdorf ist jährlicher Veranstaltungsort des Surf-Weltcups und sehr attraktiv für diese Beschäftigung. Möchte man Fertigkeiten im Surfen oder Segeln erwerben, so ist jenes am bequemsten in einer Segelschule am Neusiedlersee bei nicht zu starken Windverhältnissen. Bei viel Wind kommen die Profis zum Einsatz.

In diesem Bezirk herrscht ein Klima, das durch das Leithagebirge westlich gelegen kontinental geprägt ist. Das drückt sich mit der längsten Sonnenscheindauer und der größten Durchschnittstemperatur in Österreich aus. Während der Sommermonate hat der See gleichbleibend 25°C. In den kühleren Monaten kommt der Wind aus Südost bei der Segelschule am Neusiedlersee. Sobald das Frühjahr naht, kann man am See die Verschärfung des Windes wahrnehmen. Das Klima wird maßgeblich von dem Nordwest-Wind geprägt, der die meiste Zeit des Jahres herrscht. Unter bestimmten Umständen kommt der Wind aber ebenfalls aus Süden.

Die Region ist daher reichhaltig mit Wind gesegnet und aufgrund dessen befindet sich in Podersdorf auch die berühmte Segelschule Neusiedlersee. Die Segelschule Neusiedlersee bietet Kurse für Windsurfen, Kitesurfen, Snowkiten, Landkiten, Segeln und Wellenreiten an. Ganz gleich, ob Freizeit-Vogelforscher oder Insektenforscher, im Nationalpark am See lassen sich viele Tiere beobachten, die dort im Reservat ein wunderschönes Zuhause entdeckt haben. Etliche wollen aber am See einfach nur das Gemüt baumeln lassen und hin und wieder ins kühle Nass hüpfen, da es sich dort wirklich um ein traumhaftes Fleckchen Erde handelt. Der Wind wird den Teilnehmern an Kursen in der Segelschule Neusiedlersee sichergestellt. Sollte ein Segelkurs, aufgrund von schlechten Wetterbedingungen, abgesagt werden müssen, stellt die Schule einen Wertschein über den noch offenen restlichen Kurs aus, der jederzeit eingelöst werden kann. Eine weitere Gewähr gibt die Segelschule Neusiedlersee den Kursteilnehmern auf Zufriedenstellung. Hat einen der Kurs nicht zufriedengestellt, so kann man nochmal, und zwar kostenfrei, partizipieren.

Die Segelschule am Neusiedlersee offeriert im April 2013 eine Ausbildung zum Windsurflehrer und auch eine Kitelehrerausbildung an. Die A-Lizenz ist mit eingeschlossen. Zum Windsurfen führt einen im Regelfall die Begeisterung an der Natur und der Nervenkitzel. Die Segelschule Neusiedlersee lehrt einen, das Gefecht mit den Wellen aufzunehmen und dabei an seine Schranken zu gehen. Man hält Windsurfen vielleicht in erster Linie für eine Sportart für junge Menschen, es wird allerdings tatsächlich von Athleten jeden Alters ausgeübt. In der Segelschule Neusiedlersee ist auch Kitesurfen ganz einfach. Durch eine gute geplante Ausbildung fällt einem schon in absehbarer Zeit das Gleichgewicht auf dem Brett ganz einfach. Die Schirme, die jene verwenden, die in der Sportart bereits Übung haben, sind 5 m² bis 18 m² groß und sorgen für ein hohes Tempo. Darüber hinaus sind damit Jumps mit mehr als zehn Meter Höhe und 100 Meter Weite denkbar. Der längste ausgeführte Sprung eines Kitesurfers dauerte über zehn Sekunden. Man muss ja absolut nicht direkt anstreben, den Rekord zu brechen, aber falls das Interesse an jenem Sport geweckt ist, ist die Segelschule Neusiedlersee eine gute Anlaufstelle.

Comments are closed.