Balkon in allen möglichen Formen und Stoffen

Wer kennt sie nicht, eine der bekanntesten Motive in Shakespeares viefältigem Werk: Die Balkon-Szene aus Romeo und Julia. An dieser Stelle schwört das Paar einander ihre Liebe. Julia steht in unzähligen Interpretationen des Stoffs auf dem Balkon, während Romeo unterhalb entweder singt oder mit ihr spricht. Adelige und Herrscher benützten den Vorbau, um von oben herunter zur Bevölkerung zu sprechen. Der Balkon ist der Ort, von wo aus heutzutage der Papst oder die englische Königin zur Bevölkerung sprechen. Aber ebenfalls andere hochrangige Charaktere nutzen diese Methode, um sich dem Volk zu zeigen. Gegenwärtig erscheinen hier ebenfalls Vertreter aus der Sportwelt. Das deutsche Damenfußballteam trat als Weltmeister auf den Balkon des Frankfurter Rathauses vor die jubelnde Menge und ein Jahr danach feierten die Herren ihren Titel als Vizeweltmeister auch dort.

Aber kehren wir zu den etwas alltäglicheren Dingen zurück, wo ein Balkon wichtig ist, beim Suchen einer Wohnung etwa. Er ist ein populärer Platz und wird für unterschiedlichste Anlässe benutzt. In vielen Fällen dient er als Ersatz für den Garten, Wintergarten oder als zusätzlicher Raum in der eigenen Wohnung. Entweder pflegt und hegt man seine Grünpflanzen auf dem Balkon oder man benützt ihn zum Züchten von Gemüse. Am Aussehen dieser Fläche erkennt man schnell, in wie weit der Bewohner seinen grünen Daumen trainiert oder sie einfach nur als Ablage oder Aufenthaltsort im Freien benützt. Raucher erkennt man rasch am Aschenbecher, der da steht. Urlaub auf Balkonien ist vielen bekannt, die es sich nicht leisten können, woanders hin auf Urlaub zu fahren. Es heißt bekanntlich, seinen Urlaub zu Hause zu verbringen. Man macht eben das Beste draus, falls man zuhause bleiben muss. Den Gartenstuhl hinzustellen und mit einem kühlen Getränk zu relaxen, hat auch etwas für sich. Bei ausreichender Größe und Lage des Balkons werden mit Freude Freunde und Bekannte eingeladen, um bei einem Glas Wein laue Abende im Freien zu genießen. Vergleicht man Häuser miteinander, wird man sehen, dass jener Hausvorbau auch als Design-Element dient. Ganz egal, ob Gotik oder Barock, jede Hausfassade konnte dadurch aufgewertet werden. Spaziert man durch einen Stadtkern, findet man oft alle möglichen Variationen. Vom repräsentativen Bau im historischen Stadtkern bis zum eleganten Bestandteil aus Metall und Glas an Bürogebäuden.

Wer schon einmal ein Haus mit Balkon gebaut hat, weiß das zur Genüge: Bei den Formen und Stoffen gibt es inzwischen sehr viel Spielraum. Gefragt sind Stoffe wie Aluminium oder Massivholz, man sollte aber darauf achten, dass das Formgebung zum Rest des Hauses passt. Das Geländer kann helfen, den persönlichen Vorbau vor ungebetenen Blicken zu schützen, manch anderer möchte ein mehr durchscheinendes Muster, um zu belegen, was er sich leisten kann. Was wie ein Holzbalkon wirkt, muss nicht wirklich aus diesem Ressource gemacht sein. Besonders Aluminium lässt sich gut zu Verkleidungszwecken nutzen. Egal, zu welchem Anlass der Balkon verwendet wird, ob zum Grillen, Sonnen oder eben nur zum Trocknen der Wäsche – er ist auf jeden Fall ein Mehrwert für die Wohnung.

Comments are closed.