Ein Rechtsanwalt für Scheidungsrecht rettet Finanzen und regelt im Streit

Recht zu bekommen ist oft eine Sache der Sichtweise von Gerichten. Besonders heikel wird es, wenn Verträge zu beurteilen sind. Dies trifft auch auf Partnerschaften und Ehen zu, die aus juristischer Sicht zum Vertragsrecht zu zählen sind. Da aber, im Gegensatz zu Verträgen des Bürgerlichen Rechts und des Handelsrechts, zusätzliche Bedingungen zu beachten sind, kommt das Familienrecht und Scheidungsrecht zur Anwendung.

Steht eine Partnerschaft vor dem Ende, ist daher immer der Rechtsanwalt für Scheidungsrecht allen anderen Anwälten vorzuziehen. Ein Rechtsanwalt, der offiziell für alle juristischen Gebiete arbeitet, ist nicht zu empfehlen. Meist handelt es sich dabei um einen Anwalt, der nur schwer an Mandate kommt. Das Interesse einer scheidungswilligen Person kann aber nur der Rechtsanwalt hinreichend vertreten, der für eine Scheidung spezialisiert ist. Eine Scheidung mit Fachanwalt wird nicht im Fiasko enden. Er kennt alle Tricks und Finten seiner Kollegen und kennt sehr viele Ehen und Partnerschaften von innen, um die jeweilige Situation richtig einschätzen zu können. Er kann selbst dann tätig werden, wenn eine Versöhnung angestrebt wird.

Meist wird es aber um die Aufteilung von Rechten, Finanzen, Vermögen und Möbeln gehen. Es ist immer sehr sinnvoll, alle möglichen Entscheidungen eines Gerichts im Voraus zu kennen, um sich auf jedes Urteil einstellen zu können, und um ein gewünschtes Urteil herbeizuführen. Nur der auf diesem Gebiet spezialisierte Fachanwalt wird den größtmöglichen Gewinn verhandeln können. Schließlich soll sich daraus eine Regelung von Dauer ergeben, mit der die Mandanten leben können. Gerichtstermine sind immer Termine, bei denen ein Streit verhandelt wird, der mit einer endgültigen Regelung beendet werden soll.

 

Comments are closed.