Einen Onlineshop eröffnen

Um Onlineshopping kommt eigentlich fast niemand mehr herum. So gut wie jeder hat schon mal etwas in einem Onlineshop gekauft und daher verwundert es wenig, dass es immer mehr solche Shops gibt. Wer selbst einen Onlineshop eröffnen möchte, der hat dazu viele Möglichkeiten. Vom Verkauf eines eigenen Produkte, über Produkte welches erst eingekauft werden, bis hin zum Dropshipping ist alles möglich. Doch welche Schritte muss man unternehmen, um zum eigenen Shop zu kommen?

Produkt wählen

Bevor man natürlich irgendetwas machen kann, muss man sich überlegen, was man verkaufen möchte. Davon ist danach alles andere abhängig. Produkte gibt es unendlich viele und am besten wählt man etwas aus, was man auch selber nutzen würde, damit man zum Produkt stehen kann.

Dropshipping

Einen sehr leichten Einstieg bietet in diesem Zusammenhang auch das Dropshipping. Es ermöglicht einen Onlineshop zu eröffnen, ohne eigene Produkte herzustellen oder einzukaufen. Stattdessen werden Bestellungen an einen Hersteller geleitet, welcher das Produkt zum Käufer bringt. Somit muss man als Betreiber erst etwas investieren, wenn man bereits etwas verkauft hat.

Shopsystem wählen

Um einen Onlineshop einzurichten, benötigt man ein entsprechendes Shopsystem, da die wenigsten Leute ein solches selbst programmieren werden. Zur Auswahl stehen hier ganz unterschiedliche Angebote, welche zum Teil kostenlos genutzt werden können, als sogenanntes Open Source.

Selber machen oder nicht

Das Einrichten des Shops bedarf natürlich ein entsprechendes Wissen im Bereich Webserver und auch Web-Sprachen wie HTML oder PHP. Man sollte sich daher überlegen, ob man wirklich so viel Zeit in diesen Bereich stecken möchte oder nicht doch jemanden mit der Arbeit beauftragt.

Marketing

Wenn der Shop steht, geht es an das Marketing oder speziell, das Online Marketing, denn im Internet soll der Onlineshop ja bekannt gemacht werden. Auch hier gibt es wieder unzählige Methoden und Techniken und man sollte sich mit diesem Thema auf jeden Fall genauer beschäftigen.

Comments are closed.