Italienischen Herrenschuhe sind das Maß aller Dinge

Darf man den Gerüchten Glauben schenken, so haben Damen ein wesentlich engeres Verhältnis zu Schuhen als Männer. Gemäß Umfragen haben Männer wesentlich weniger Paar Schuhe als das weibliche Geschlecht. Wenn die Schuhe der Männer erst einmal schön eingelaufen sind, werden sie so lange getragen, bis sie kaputt sind. Bei Damenschuhen jagt ein Trend den nächsten. Klassische Herrenschuhe unterliegen nicht solch schnelllebigen Modetrends.

Die klassischen Halbschuhe haben sich zwar wenig entwickelt, dies gilt jedoch nicht für Freizeitschuhe. In diesem Punkt zeigen viele Männer immer mehr ihre modebewusste Seite. Zertretene Sneaker sind out und der Used-Look ist out. Nun sind Kollektionen für Herrenschuhe auf den Markt gekommen, die ein sportliches Auftreten aufweisen. Dies ist der neueste Trend. Es kommt nicht auf eine bestimmt Marke an. Wesentlich ist einfach nur, dass man mit gepflegten Schuhen durch die Welt geht. Bei den klassischen Herrenschuhen geht der Trend heuer in Richtung Quasten und Budapester Lochungen. Anlass dafür ist der britische Einfluss. Wer allerdings voll im Trend sein möchte, setzt bei den Herrenschuhen in diesem Jahr auf sportlich-lässig. Aus diesem Zweck wurde eine neue Schuh-Variante mit dem Namen „Fashion-Sneaker“ eingeführt.

Wenn es jedoch etwas eleganter sein soll, dann wären Schnürschuhe oder Stiefel eine Alternative. Bei Mokassins oder Docksiders handelt es sich um Modelle, die ausschließlich für den Sommer geschaffen wurden. Pantoffel-Slipper im Prinz Edward Stil sind in diesem Jahr erstmals erschienen. Damit kommt bestimmt ein königliches Gefühl auf. Die meisten Herrenschuhe werden inzwischen auch mit kleinen Details und Verzierungen ausgestattet. Immer mehr Schuhe für den Herren werden mit bunten Ziernähten, Kontrast-Sohlen oder farbigen Schnürsenkeln ausgestattet. Die Designer setzen auf einen farbenfrohen Mix unterschiedlicher Materialien.

Die italienischen Herrenschuhe setzen jährlich neue Trends und haben einen großen Einfluss auf die gesamte Schuhmode. Die eleganten Kreationen aus Italien werden auch vom männlichen Geschlecht respektiert und geschätzt. Die Designer aus Italien zeigen auf den Laufstegen vor allem Business-Schuhe, aber auch Luxusschuhe und edle Freizeitschuhe für die nächste Saison. Die Herrenschuhe aus Italien weisen stets eine sehr gute Qualität auf, da nur feinstes Leder benutzt wird. Wenn „Made in Italy“ auf den Schuhen draufsteht ist dies meist ein Zeichen für Qualität, Kreativität und Handwerkskunst.

Bei den sogenannten Chelsea Boots handelt es sich ebenfalls um einen neuen Trend, der sich laut Modezeitschriften durchsetzen wird. Dabei handelt es sich um Stiefeletten mit seitlichem Gummizug. Die trendigen Herrenschuhe werden schon als „Allrounder“ der Schuhmode betitelt und sie werden in diversen Varianten produziert. In den 60er Jahren kamen Chelsea Boots bereits unter dem Namen „Beatle Boots“ auf den Markt und waren damals äußerst begehrt. Die Herren-Stiefeletten waren damals ein Erfolg und werden es nun wieder. Die neuen Gummibandeinsätze sorgen für ein komfortables An- und Ausziehen. Auf dem Markt sind die Herrenschuhe in außergewöhnlich vielen Variationen verfügbar. Unterschiedliche Farben und Materialien sorgen für einen vielfältigen Einsatz der Schuhe. Die modernen Herrenschuhe sind ebenfalls mit einer griffigen Sohle ausgestattet. Jeder Spaziergang ist damit komfortabel zu meistern. Wie man sieht, wird das Angebot für Herrenschuhe immer vielfältiger und die Männer müssen sich nicht mehr mit nur einem Paar zufrieden geben.

Comments are closed.