Reiten – Disziplin des Springens

Ein Pferd zum Springen zu bewegen ist gar nicht so einfach. Die Gefahr, dass das Pferd vor dem Hindernis scheut, ist recht groß. Der Reitsportler muss aus diesem Grund sein Pferd gut im Griff haben, damit es vor den verschiedenen Hindernissen nicht abbremst. Die Disziplin des Springens mit dem Pferde wurde im Übrigen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelt und hat ihren Ursprung in der Jagdreiterei. Die Springausbildung durch einen Profi gehört zu einer ausgewogenen Grundausbildung von einem Pferd. Im Rahmen von Wettbewerben müssen beim Springreiten auf dem Parcours verschiedene Hindernisse von Pferd und Reiter gemeinsam überwunden werden. Hierbei ist eine bestimmte Reihenfolge vorgegeben, die eingehalten werden muss. Zu überwinden sein können Hindernisse wie Gräben, Wassergräben und Wälle, der Oxer, der Doppelrick und die Trippelbarre. Quelle: http://www.reiten-sportart-infoseite.de/

Reiten auch als Browsergame
Unentgeltliche Browsergames findet man auf zahlreichen spannenden Seiten im Internet. Diese Portale bieten auf ihren Webseiten oft bis zu 20.000 unterschiedlichste Onlinespiele, vom schnittigen Autorennen oder eben auch Pferdespiele. Für jeden Geschmack und jede Generation finden sich passende Spiele in der Auswahl. Browsergames sind, was die Programmierung angeht, keinesfalls besonders aufwendig. Durch den geringen Aufwand können sie preiswert programmiert werden.

Kostenlose Pferdespiele
Die Firmen bauen in diese Browsergames Werbung ein. Diese Reklame finanziert bekanntlich die Programmierung der Browsergames. Die Websiten, die diese Spiele anbieten, bauen da ebenfalls Reklame ein, deshalb sind die Browsergames schlussendlich gebührenfrei. Auch darum erfreuen sich Browsergames einer so großen Beliebtheit im Internet. Infos bei www.pferdespiele-online-spielen.de

Comments are closed.