Standard Notebook Akkus sind Lithium-Ionen-Akkus

Da in diesen Tagen die überwiegende Zahl der Menschen tagtäglich online sind, ganz gleich ob auf Facebook, ob sie ihre E-Mails checken oder ob sie via Skype chatten, der Notebook Akku soll naturgemäß tunlichst lange durchhalten. Die Spitzenleistung bei einem handelsüblichen Notebook Akku beträgt 10 Stunden, aber bis es einen gibt, der 24 Stunden schafft, wird wohl noch einiges an Zeit vergehen. Da die Menschen ständig auf Achse sind, wird auf dieses immer mehr Wert gelegt. Die bestmögliche Leistung in Sachen Notebook Akku bieten derzeit die sogenannten Subnotebooks. Dabei handelt es sich um kleine, leichte Notebooks mit einer größtmöglichen Bildschirmdiagonale von 13,37″. Da ihre Bildschirme so klein sind, haben ihre Akkus teilweise eine Laufzeit von bis zu 10,5 Stunden.

66,6 Wattstunden beträgt die Leistung des Notebook Akku, den der Marktführer für seine Rechner verwendet. Um rund 60 Wattstunden kleiner ist die Leistungsfähigkeit, die ein Notebook Akku in den gebräuchlichen Geräten hat. Die Entwickler werden aber noch lange daran arbeiten, eine längere Laufzeit zu erwirken. In Zukunft möchte man eine 160 Gigabyte große SSD-Karte benutzen, die statt der Festplatte weniger Elektrizität verbraucht. Das Display muss ebenfalls energiesparender werden. Der Testlauf einer Computerzeitschrift brachte mit diesen Voraussetzungen die erstaunliche Akkuleistung von 10:32 Stunden. Den guten Wert von 2:35 Stunden brachte der Notebook Akku auch noch unter einer extremen Ausnutzung.

Der Standard bei Notebooks sind Lithium-Ionen-Akkus. Vor ein paar Jahren vertraute man bei Notebook Akkus noch auf die Nickel-Metall-Hydrid Technologie, doch diese wurde durch längere Akkuleistung verdrängt. Im Moment wird an Lithium-Polymer-Zellen für den Notebook Akku geforscht. Als Folge erhofft man sich eine Laufzeit, die länger als die althergebrachten ist. Speziell bei Rechnern werden die Wissenschaft und die Erfindungen immer besser und im Sektor der Akkus sind die Forscher insbesondere schnell. Solarzellen sollen vielleicht in naher Zukunft die Energiequelle der portablen Rechner sein, nicht mehr ein Notebook Akku. Wenn man einen Laptop mit Solarzellen betreiben will, benötigt man eine gewisse Spannung. Jene wurde bis jetzt allerdings nur bei Taschenrechnern und Handhelds erreicht.

Früher war der Notebook Akku mit dem Gerät fest verbunden. Nunmehr ist das Austauschen auch ohne den Einsatz von Equipment ganz leicht. Wer viel unterwegs ist, der weiß, wie nützlich es ist, wenn man einen zweiten Akku hat, weil nicht immer eine Lademöglichkeit in der Nähe ist. Ein paar Hersteller legen den Modellen zwei Notebook Akkus dazu, damit eine längere Laufzeit gewährleistet ist. Bei den großen Laptops, dessen Effektivität ebenfalls in einer höheren Kategorie ist, ist die Akkuleistung noch auf einem geringeren Standard. Man bemüht sich aber auch hier, dieses weiterzuentwickeln. Da die überwiegende Zahl der größeren Notebooks mit Hochleistungs-Hardware vollgestopft sind, ist der Notebook Akku im Regelfall in kürzester Zeit leer gesaugt. Der neueste sogenannte High End Notebook bringt es aber bereits auf außergewöhnliche 8 Stunden und 49 Minuten und ist damit Tabellenerster. Gigantische 99,9 Wattstunden leistet ein Notebook Akku, der mit einer Stromsparfunktion fertiggestellt ist und derzeit den Rekord in Sachen Akku-Leistung erbringt. Allerdings ist der Preis, den man für diesen Rechner zahlen muss, sehr hoch. Bei Vollbetrieb erreicht das Gerät 1 Stunde und 53 Minuten.

Comments are closed.